Neu Ab 2018 werden wir alle Vorträge simultan übersetzen: Deutsch/Englisch – Englisch/Deutsch

Jubiläum und aktuelle Themen im Kletterforum

13.11.2017

Jahr für Jahr nutzen Seilkletterer und Baumpfleger aus aller Welt das Kletterforum der Deutschen Baumpflegetage in Augsburg zur praktischen Fortbildung. In kommenden Jahr feiert dieser für Baumkletterer konzipierte Treffpunkt 20jähriges Jubiläum und präsentiert sich mit zahlreichen Innovationen. „Eine zentrale Neuheit ist, dass wir die Halle 3 mit einer hochmodernen Präsentationstechnik ausgestatten, die während der praktischen Übungen im Kletterforum die Messung und Projektion von Daten in Echtzeit ermöglicht. Hierfür wird der zehn Meter hohe Kletterturm vom Außengelände in die Halle umziehen“, berichtet Mark Bridge, der das Kletterforum koordiniert.

Die Vorträge behandeln wichtige Themen, so zum Beispiel den einhändigen Gebrauch von Motorsägen, der immer wieder zu schweren Unfällen führt. Auch der Tatsache, dass immer mehr Frauen im männerdominierten Berufszweig Baumpflege arbeiten, wird 2018 Rechnung getragen: „Wir möchten zu einem offenen Dialog über dieses Thema anregen, Chancen und Konflikte benennen und Lösungen skizzieren“, sagt Mark Bridge. Ein weiterer Schwerpunkt wird der Wandel des Klettergurtdesigns vom einfachen Seilgurt zum modernen Hightech-Model sein. Als besonderen Gast wird der US-Amerikaner Don Blair erwartet, der mit seinen Gurtsystemen einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung in diesem Bereich geleistet hat.

Urbanes Grün: die Interaktion von Wurzel und Boden und Baumkrankheiten

02.11.2017

Einem speziellen Bereich der nachhaltigen Baumpflege widmet sich der bekannte niederländische Baumexperte Pius Floris, den die Organisatoren der Deutschen Baumpflegetage für den Eröffnungsvortrag am 24. April 2018 gewinnen konnten. Der Gründer des auf Bodenbiologie spezialisierten Unternehmens Plant Health Cure wird über die Interaktion von Wurzel und Boden sprechen und die Konsequenzen für eine nachhaltige Stadtbegrünung und eine fachgerechte Baumpflanzung darlegen.

Bäume im urbanen Raum sind verstärkt verschiedenen Krankheiten ausgesetzt, beispielsweise dem Bakterium Xylella, der Kiefernschütte und dem Eschentriebsterben. Verschiedene Referenten setzen sich auf dieser dreitägigen Fachtagung vom 24.-26. April mit den Krankheitsbildern und der Schadensdynamik auseinander und liefern neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Lösungsansätze.

Drei Fachpartner bei den kommenden Deutschen Baumpflegetagen

30.10.2017

Vom 24. bis zum 26. April finden die kommenden Deutschen Baumpflegetage statt und bieten ein umfangreiches Programm zu aktuellen Themen rund um die Baumkontrolle, Baumpflege und den Naturschutz. Die Zusammenarbeit mit insgesamt drei Fachpartnern lässt eine außerordentlich interessante Tagung erwarten.

Muss ich mich als Baumkontrolleur gegen Haftungsansprüche zusatzversichern? Mit welchen strafrechtlichen Risiken haben es Baumkontrolleure und Baumpfleger zu tun? Welche Unterschiede gibt es im Pflichtenumfang bei Bäumen auf öffentlichem und privatem Grund? Und wie geht die Rechtsprechung mit dem Thema „Totholz in Bäumen“ um? Als Fachpartner der Deutschen Baumpflegetage 2018 werden der Kommunale Schadensausgleich westdeutscher Städte (ksa) und der Haftpflichtschadensausgleich der Deutschen Großstädte (hadg) diesen Fragen auf den Grund gehen.

Auch der zweite Fachpartner der Deutschen Baumpflegetage 2018 ist im kommunalen Bereich tätig: Das Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e. V.“, ein Zusammenschluss engagierter Kommunen für den Artenschutz und die Artenvielfalt in deutschen Städten. Dies gilt auch für den Bereich Baumpflege, wie Vertreter des Bündnisses in ihrem Vortrag „Stadtgrün naturnah – Aspekte der Baum- und Gehölzpflege“ deutlich machen werden.

Der Fachpartner im Kletterforum sind 2018 die treemagineers, eine Kooperation praktizierender Baumpfleger, die sich der Entwicklung von Know-how und Produkten für eine sicherere und effiziente Baumpflege verschrieben haben.

Das detaillierte Programm der Deutschen Baumpflegetage 2018 finden Sie ab Dezember hier auf dieser Homepage.

Ab 2018 werden alle Vorträge Englisch/Deutsch übersetzt

12.06.2017

Auf den Deutschen Baumpflegetagen gibt es seit vielen Jahren Vorträge und Vorführungen sowohl in Deutscher als auch Englischer Sprache. Bislang wurden nur im Kletterforum alle Beiträge simultan übersetzt, in den letzten drei Jahren sogar auch ins Französische. Im Großen Saal gab es dagegen keine Übersetzungen bzw. nur vereinzelt Übersetzungen von Englisch sprachigen Vorträgen ins Deutsche. Ab der kommenden Tagung sollen nun einheitlich alle Vorträge und Vorführungen sowohl im Großen Saal als auch im Kletterforum übersetzt werden. Damit hat dann jeder Teilnehmer die Möglichkeit, das gesamte Programm auf Deutsch oder Englisch zu hören. Am Tagungscounter kann man an allen Tagen Kopfhörer ausleihen und diese bei Bedarf in beiden Vortragssälen nutzen.

Die Hauptsprache der Tagung soll auch zukünftig Deutsch bleiben, denn es sind weiterhin die Deutschen Baumpflegetage! Für den fachlichen Austausch mit Kollegen anderer Länder ist die simultane Übersetzung jedoch eine große Hilfe. Hier profitieren die Deutsche Teilnehmer von den Erkenntnissen aus anderen Ländern und ausländische Besucher lernen von den umfangreichen Erfahrungen der Baumpflege in Deutschland. Dieser internationale Austausch und die vielen Begegnungen unter Kollegen gehört zu den Traditionen dieser Tagung und soll zukünftig noch weiter ausgebaut werden.

Die Termine für 2018 bis 2020 stehen fest

31.05.2017

Die Termine für die Deutschen Baumpflegetage wurden für die langfristige Planung des Veranstalters sowie der Messe und aller Aussteller jetzt festgelegt. Unter Berücksichtigung der Ferientermine sowie der Feiertage in den kommenden Jahren wurden folgende Tage für die Veranstaltung vereinbart: 24. bis 26. April 2018, 7. bis 9. Mai 2019 und  21. bis 23. April 2020.

 Das Programm für die Veranstaltung im kommenden Jahr wird hier auf dieser Homepage voraussichtlich Anfang Dezember veröffentlicht.

Gesamtregister des Jahrbuchs der Baumpflege jetzt auch online

11.05.2017

Das Jahrbuch der Baumpflege der Baumpflege ist Nachschlagewerk und Fachbuch in einem. Jeder Jahrgang behandelt bestimmte Themenschwerpunkte, das aktuelle Buch das „Zukunftsprojekt Stadtgrün 2021“ sowie die Themen „Bäume und Klimawandel“ und „Baumkontrolle und Baumpflege“. Alle 21 Jahrbücher beinhalten mehr als 600 Fachartikel. Bislang erschien das Gesamtregister der Jahrbuchreihe nur in gedruckter Form innerhalb des Buches, jetzt gibt es dieses zusätzlich auch digital auf dieser Homepage (externer Link). Hier finden Sie das Autoren- und Stichwortverzeichnis aller Jahrbücher. 

Von den älteren Jahrbüchern sind noch mehrere Jahrgänge verfügbar und können bei uns bestellt werden. Das Jahrbuch der Baumpflege 2017 ist auch als E-Book erschienen. Weitere Informationen hierzu finden sich unter www.united-kiosk.de. Außerdem können hier die Artikel dieses Jahrbuchs jetzt auch einzeln erworben werden.

Buch „Trees – a Lifespan Approach“ Download

10.05.2017

Zum Abschluss der Jubiläumsveranstaltung in Augsburg referierte Neville Fay über die „Berücksichtigung des Lebenszyklus von Bäumen in der Baumpflege“. Der Vortrag gab einen Überblick über die Ergebnisse eines EU Life+ Projektes, das unter der Federführung der polnischen Kollegen Piotr Tyszko-Chmielowiec und Kamil Witkos-Gnach durchgeführt wurde. Die Ergebnisse des Projektes wurden von Dirk Dujesiefken, Neville Fay, Jan-Willem de Groot und Nigel de Berker als Buch veröffentlicht. Das Buch ist in limitierter Auflage erschienen und wurde von der EU kostenlos ausgegeben. Wegen der großen Nachfrage gibt es dieses Buch nun auch als E-Book und kann kostenlos heruntergeladen werden unter folgendem Link: (http://www.aleje.org.pl/pl/publikacje/podreczniki/618-trees-lifespan-approach).

Fachpartner vertieft das Thema „Zukunftsbäume“

08.05.2017

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG), Veitshöchheim, vertieft die auf den Deutschen Baumpflegetagen 2017 vorgestellten Ergebnisse aus dem Projekt "Stadtgrün 2021". Der Gehölztag 2017 steht unter dem Motto "Evaluierung zukunftsträchtiger Baumarten aus Sicht der Baumschulen".

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 21. Juni 2017 statt. Die Tagungsgebühr beträgt 40 €.
Anmeldung und Ansprechpartner: Klaus Körber, Telefon 0931/9801-312, e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückblick auf die 25. Deutschen Baumpflegetage

03.05.2017

In der vergangenen Woche machten sich zum 25. Jubiläum der Deutschen Baumpflegetage 1.450 Fachleute aus 17 Nationen auf den Weg nach Augsburg. Mehr als 40 praxisbezogene Fachvorträge von Referenten aus sieben Ländern gaben einen Ausblick auf die Zukunft der Baumpflege. Weitere 500 Besucher kamen ausschließlich zur begleitenden Messe, um sich die Angebote und Innovationen der insgesamt 136 Aussteller anzusehen. Es war wieder einmal das große Treffen der Baumpflegeszene. Ulrich Pfefferer, ein Baumpfleger der ersten Stunde und Referent bei den ersten Deutschen Baumpflegetagen vor 25 Jahren, hat es aus Anlass des Jubiläums so ausgedrückt: „Das Herz der europäischen Baumpflege schlägt in Augsburg!“.

Wer die Tagung verpasst hat, kann viele Inhalte der Tagung im Jahrbuch der Baumpflege 2017 nachlesen. Ein Bestellformular hierzu finden Sie hier.

Heute 13:00 Uhr: Die Messehallen sind wieder leer

28.04.2017

Nach dem Abschluss der Deutschen Baumpflegetage gestern um 16:00 Uhr erfolgte der Abbau durch die Aussteller und die Messebauer. Der 10 m hohe Kletterturm wurde wieder auf Tieflader verladen, das Gestühl sowie die Bühnenelemente und die Technik wieder zu den Verleihfirmen abtransportiert. Nach dem Rückbau der Elektroinstallation, der Entfernung der Teppichböden sowie der Müllentsorgung war bereits zum Mittag die Halle weitgehend leer. Bis 14:30 Uhr waren dann sämtliche Paletten des Veranstalters und der insgesamt 136 Aussteller abgeholt worden.

Wer die Tagung verpasst hat, kann die wesentlichen Inhalte der Veranstaltung im Jahrbuch der Baumpflege 2017 nachlesen. Eine umfassende Rückschau zu der abgelaufenen Tagung ist in Kürze auf dieser Homepage in der Rubrik „Presse“ zu finden. 

Diese Webseite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitstellen zu können. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos